MB- und GR-Serie

MB-Serie
Die freiprogrammierbaren Linearachsensysteme der MB-Serie werden als Baukastensystem angeboten. Aus verschiedenen Linearachsen können unterschiedlichste Achskonfigurationen zusammengestellt werden. Für bestimmte Anwendungen bieten sie gegenüber den anderen Roboter-Kinematiken Vorteile, da sie z.B. eine einfachere Kabel- und Schlauchführung ermöglichen und größere Greifersysteme angebaut werden können. Daher werden sie vorwiegend zur Werkzeughandhabung eingesetzt.

Die  Linearachsen  sind sehr solide und robust aufgebaut, damit wird ein zuverlässiger und langlebiger Betrieb gewährleistet. Die eingesetzte batterielose Encoder-Technologie vereinfacht die Instandhaltung und entlastet die Umwelt. Bis zu drei Linearachsen unterschiedlicher Längen können zu einem Linearachsensystem kombiniert werden. Die Konfigurationsmöglichkeiten beinhalten anpassbare Achskombinationen, unterschiedliche Geschwindigkeiten sowie verschiedene Belastbarkeiten und Hublängen. Das maximale Handhabungsgewicht beträgt hubabhängig bis zu 25 kg und die Wiederholgenauigkeit liegt bei +/- 0,01 mm. In dieser Form können 83 verschiedene Linearachssysteme konfiguriert werden.

GR-Serie
Die Portalroboter der GR-Serie mit drei Achsen können kundenspezifisch konfiguriert werden. Sie sind in Achslänge, Geschwindigkeit, Belastbarkeit und Hublänge anpassbar und werden vor allem als Handhabungseinheit bei der Montage oder dem Handling von größeren und schwererer Bauteilen eingesetzt. Daher weisen sie eine besonders hohe Stabilität auf. Durch den soliden und robusten Aufbau sind sie sehr wartungsarm. Mögliche Handhabungsgewicht liegen bei 50 bis 150 kg. Die batterielose Encodertechnologie vereinfacht die Instandhaltung und entlasten die Umwelt.

 

 

Nach oben

Kartesische Robotersysteme