TLC-Serie

Das Traywechselsystem der TLC-Serie wurde speziell für die Zu- und Abfuhr von Trays bei geringer Autonomie und den semiautomatisierten Bereich entwickelt. Es ist besonders für den Einsatz in Montage- und Handhabungssystemen geeignet, bei denen der "LEAN"-Gedanke die Konzeption leitet.

Es basiert auf zwei übereinanderliegenden Transportbändern, die für die Zu- und Abfuhr der einzelnen Trays sorgen. Bei der Indexierung des Trays wird bewährte und zuverlässige Hirata-Technik eingesetzt. Ein pneumatisch angetriebener Lift transportiert das Tray vom oberen auf das untere Band oder umgekehrt. Beim Transport des Trays wird dieses während des gesamten Prozesses durch die Bänder unterstützt. So können auch nicht stapelbare Trays einwandfrei verarbeitet werden.

Bei der Auslegung und Konstruktion des Gerätes wurde auf eine kompakte Baugröße geachtet. Dadurch kann es einfach auf vorhandene Untergestelle einer Montagezelle aufgesetzt werden. In der kostengünstigsten Version verfügt es über keine eigene Steuerung, sondern wird z.B. über Feldbus-E/A-Module einer vorhandenen Anlagen-SPS gesteuert. Es ist für Tray-Größen von 600 mm x 400 mm bzw. 400 mm x 300 mm und ein Tray-Gewicht von max. 15 kg ausgelegt. Das Tray-Wechselsystem TLC ist leicht in vorhandenen oder neue Anlagen integrierbar und ist daher gleichermaßen für Sondermaschinenbauer und Endanwender eine kostengünstige Lösung.

Nach oben