Verbrennungsmotor

Neben kompletten Endmontagelinien für Motoren bietet Hirata auch Systeme für die Montage von Unterbaugruppen wie Motorblock und Zylinderkopf an. Hierbei kommen sowohl flexible Palettenbänder als auch AGVs zum Einsatz. Ergänzt wird dieses durch modular aufgebaute Kalttestanlagen zur Endprüfung der Aggregate.

Motor

Bei Montagelinien für Motoren kann Hirata auf eine langjährige internationale Erfahrung zurückgreifen. Es wurden zahlreiche Projekte sowohl in Asien als auch in Nordamerika und Europa realisiert. Für Schlüsselprozesse wie Kolbenmontage, Kurbelwellenmontage Montage des Zylinderkopfs und Lecktestanlagen kann man auf standardisierte Montagestationen zurückgreifen, die bereits vielfach eingesetzt wurden. Zusätzlich verfügt Hirata über die Erfahrung und das Know-how auch komplexe Sonderlösungen unter Einsatz von standardisierten Baugruppen zu realisieren und somit für den Kunden effektive und wirtschaftliche Lösungen umzusetzen.

Zylinderkopf

Bei der Konzeption und Ausführung von Montagelinien für die Montage des Ventiltriebs und des kompletten Zylinderkopfs greift Hirata auf standardisierte Stationen zur Zuführung der Komponenten des Ventiltriebes zurück und kombiniert diese mit den Standardbaugruppen zum vollautomatischen Werkstücktransport. In diesem Bereich wurden schon manuelle, semiautomatische und vollautomatische Montagelinien realisiert, oftmals in Kombination mit einer Endmontagelinie für den kompletten Motor.



 

Kalttest

Hirata baut kundenspezifische Kalttestanlagen, um fertig montierte Motoren einer effektiven und wirtschaftlichen Funktionskontrolle zu unterziehen. Hierbei können die korrekte Montage sowie alle funktionskritischen Leistungsmerkmale und die Sensorik des Motors überprüft werden. Der Kalttest bietet den Kunden die Möglichkeit, Motoren in relativ kurzer Zeit unter Reinraumbedingungen ohne jeglichen Einsatz von Kraftstoff oder dem Entstehen von Immissionen zu testen.