Elektromobilität

Neben Montagelinien für die Elektroantriebe, welche sowohl Stator- als auch Rotor- und Getriebegehäusemontagen beinhalten, verfügt Hirata über umfangreiche Referenzen und Prozess-Knowhow bei der Montage von Batterien. Ergänzt wird diese durch eine hohe Kompetenz in der Fertigung von IGBTs für die Leistungselektronik von Fahrtzeugen mit Elektroantrieben. Auch beim Thema Brennstoffzellen kann auf Erfahrung im Montageprozess zurückgegriffen werden.

EDU

(electrical drive unit/elektrische Antriebseinheit)
Hirata hat weltweit vollautomatisierte Anlagen für die Montage von Elektroantrieben für automobile Anwendungen entwickelt und umgesetzt. Dabei wurden sowohl Anlagen zur Rotor- und Statormontage unter Anwendung konventioneller Wicklungen sowie der „Hairpin-Technologie“ als auch  Montagelinien für die End-Montage von kompletten Elektroantrieben, bestehend aus Motor und Getriebeeinheit, realisiert.



 

Batterie

Hirata hat schon sehr früh, gemeinsam mit Partnern aus der Industrie, innovative Prozesse für die Montage von der Batteriezelle zu Batterieblöcken und für die End-Montage von kompletten Fahrzeugbatterien entwickelt. Diese wurden weltweit bei den führenden Herstellern von Elektrofahrzeugen sowohl in Asien als auch in den USA und Europa in Form von Serienproduktionsanlagen konzipiert und umgesetzt. Heute ist Hirata Technologieführer und Vorreiter bei Anlagen zur Batteriemontage.



 

IGBT

IGBTs haben sich zu dem am häufigsten verwendeten Leistungshalbleitern in industriellen Anwendungen entwickelt und kommen heute auch in der Leistungselektronik von Elektrofahrzeugen zum Einsatz. Bei der Montage von IGBTs werden diese nach der Bestückung vergossen, hierbei kommen innovative Prozesse mit Ultraschall- und Vakuum-Technologie zum Einsatz, wofür Hirata eigene Anlagen entwickelt und bereits mehrfach eingesetzt hat. Durch Eigenentwicklungen und umfangreiche Erfahrung bietet Hirata seinen Kunden wirtschaftliche und zuverlässige, voll automatisierte Fertigungsanlagen für die Produktion von IGBTs an.

Leistungsmodule

Jedes E-Fahrzeug benötigt ein Leistungsmodul zur Steuerung des Elektromotors. Hirata hat bereits vor vielen Jahren während der Entwicklung der ersten Leistungsmodule mit unseren Kunden in der Automobilindustrie zusammengearbeitet und entsprechende Technologien entwickelt und ist heute einer der führenden Hersteller für vollautomatische Montagesysteme für diese Baugruppen.


 

Brennstoffzelle

Auch mit den speziellen Anforderungen bei der Herstellung von Brennstoffzellen, angefangen beim Laminieren der Anoden und Kathoden, über das Produzieren der eigentlichen Zellen unter Verwendung von Bipolarplatten, bis hin zur Endmontage der kompletten Brennstoffzelleneinheit, hat Hirata im internationalen Markt Testanlagen und nun auch Serienproduktionsanlagen an namhafte Hersteller geliefert. Mit dieser Erfahrung bietet Hirata seinen Kunden einen Wettbewerbsvorteil durch die Anwendung neuester Technologie.